ISO-GPS – Geometrische Produktspezifikation im CAD

Drei Schritte zur erfolgreichen Umsetzung der geometrischen Produktspezifikation nach DIN EN ISO 14638 und DIN EN ISO 8015 in ihrem Unternehmen mithilfe von MBD – eine unausweichliche Transformation der Arbeitsweisen in der Konstruktion (MBE).

Jetzt Kontakt mit INNEO aufnehmen

Was bedeutet ISO-GPS und warum ist das Thema gerade jetzt wichtig?

Die Geometrische Produktspezifikation (GPS) nach DIN EN ISO 14638 ist das aktuelle Regelwerk für die Spezifikation von Produktgeometrien und deren Prüfung. Sie definiert die Anforderungen an die Geometrie von Produkten und ist in den fundamentalen GPS-Normen (DIN EN ISO 14638 und DIN EN ISO 8015) genormt – daher auch die Bezeichnung ISO-GPS. Die ISO-GPS ist gesetzlich vorgeschrieben und damit für alle Unternehmen unumgänglich. Wir zeigen Ihnen in drei Schritten, wie Sie Ihr Unternehmen auf den neuesten Stand bringen und gesetzeskonform in der Produktentwicklung und Konstruktion arbeiten. Als Orientierungshilfe sind hier die wichtigsten Gestaltungsvorgaben aus den ISO-Normen für eine erfolgreiche GPS-Strategie aufgeführt:

  • DIN EN ISO 14638: Diese Norm bildet das Grundgerüst für den anzuwendenden Normenkanon. Über ein Matrix-Modell werden bestimmten Themen Normen zugewiesen. Dies erleichtert den Zugriff auf die betreffenden Regelwerke.

  • DIN EN ISO 8015: In dieser Norm werden 13 Grundsätzen aufgezählt, die den Handlungsrahmen für GPS darstellen.

  • DIN ISO 16792: Mit dieser Norm werden zwei grundlegende Konzepte für die technische Produktdokumentation dargestellt.

Weiterführende Informationen finden Sie im E-Book: Die statistische Toleranzanalyse im Brennpunkt der ISO-GPS nach DIN EN ISO 14638.

Download E-Book

Vorteile von ISO-GPS

  • Direkte Wertschöpfung hinsichtlich Zeit, Kosten und Qualität
  • ISO-GPS schafft Rechtssicherheit zwischen Auftraggeber und Lieferanten
  • Durchgängige Modell- / Datenstrukturen durch ISO-GPS durch ISO-GPS-konforme, maschinenlesbare PMI mithilfe von MBD
  • Transparente Darstellung der funktionalen Modellbeschreibung
  • Die Option, sofort oder zukünftige Prozessabschnitte zu automatisieren
  • Nachhaltige Nutzung der ISO-GPS und der damit verbundenen Archivierung der Erkenntnisse kritischer Modellfunktionen und Lösungen

Erfolgreiche Einführung maschinenlesbarer ISO-GPS Informationen in drei Schritten

1. ISO-GPS Kenntnisse erlernen

Für die Einführung in ISO-GPS haben wir das zweitägige Seminar Geometrische Produktspezifikation (GPS) und ein E-Learning-Programm aufgesetzt: Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer über die aktuelle Normung im Bereich der geometrischen Produktspezifikation zu informieren und zu schulen. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, selbstständig Maß-, Form- und Lagetoleranzen in technischen Zeichnungen zu verstehen und richtig zu erfassen. Anhand von vertiefenden Beispielen werden die Methoden zur Erstellung eindeutiger Spezifikationen vermittelt.

Während das zweitägige Seminar online oder in Präsenz gehalten wird, ist das E-Learning-Programm eine Weiterbildungsmöglichkeit, in der der Anwender sich auf einer E-Learning-Plattform in eigenem Tempo zu GPS ausbilden und zertifizieren kann. Dies kann individuell oder unternehmensweit eingerichtet werden.

Literatur-Empfehlung (Hanser Fachbuch): Form- und Lagetoleranzen: Geometrische Produktspezifikationen (ISO GPS) in Studium und Praxis

Training buchen

E-Learning anfragen

2. Notwendige Funktionalitäten in Creo Parametric erlernen

Als notwendige Grundlage für alle weiteren Maßnahmen – wie individuelle Workshops, Schulungen und Consulting – dient die eintägige Creo-Schulung für Model Based Definition (MBD). Diese kann auch in zwei Vormittagen als Online-Training absolviert werden. Die Teilnehmer lernen, wie Modelle mit MBD erzeugt und mit 3D-Anmerkungen versehen werden. Zusätzlich lernen die Teilnehmer, wie technische Datenpakete / Technical Data Packages (TDP) publiziert und in Creo View überprüft werden.

Eine weitere Vertiefung der Kombination von MBD und GPS ist ein INNEO-Spezialtraining zum Thema GPS in Creo. Hierbei werden auch erste Ansätze zukünftiger Arbeitsrichtlinien für den Anwender aufgezeigt, die nach einer zusätzlichen Anforderungsanalyse im eigenen Unternehmen zukünftiger Bestandteil des eigenen Handelns werden können.

Software-Empfehlungen von INNEO: Die Creo Erweiterung GD&T Advisor hilft Konstrukteuren schon während der Konstruktion bei der korrekten Umsetzung von ISO-GPS. Damit werden Spezifikationen korrekt am 3D-Modell erzeugt und Fehler vermieden. Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterungen für Creo Parametric oder im Datenblatt (PDF). Für eine in Creo integrierte 3D-Toleranzanalyse und -optimierung bietet sich zudem die Softwarelösung CETOL an. Damit kann eine Validierung und Optimierung des Bemaßungs- und Toleranzschemas erreicht werden. CETOL hat Schnittstellen zu weiteren CAD-Systemen wie NX, SolidWorks und Catia.

Training buchen

Kontakt aufnehmen

3. Umsetzung im eigenen Unternehmen

Mit den INNEO Consulting Services unterstützen wir Sie gezielt in der Erprobungsphase. Profitieren Sie von unserem Know-how aus zahlreichen bereits erfolgreich durchgeführten ISO-GPS Projekten. Wir helfen Ihnen bei der Zusammenstellung des Key-User-Teams und geben Unterstützung beim Aufbau von Arbeitsrichtlinien, Startmodellen und Werkzeugen.

Da dieser Prozess für jedes Unternehmen individuell anders ausfällt und verschiedene Bereiche betrifft, bildet eine Anforderungsanalyse die Grundlage für eine zielgerichtete Umsetzung. Dabei wird nicht nur die Erzeugung von PMI am 3D-Modell (MBD) beleuchtet, sondern schließt auch Aspekte der Fertigung und Messtechnik mit ein. Ziel ist die nachhaltige und zukunftssichere Nutzung von GPS nach DIN EN ISO 14638 und DIN EN ISO 8015.

Software-Empfehlungen von INNEO: In der Konstruktion kann der GD&T Advisor durch semiautomatische Erzeugung von Form- und Lagetoleranzen den Konstrukteur erheblich unterstützen, seine GPS-Kenntnisse effektiv erweitern und das Bemaßungsschema auf Vollständigkeit und Eindeutigkeit prüfen. Ebenso leistet CETOL bei der Prozessimplementierung der 3D-Toleranzanalyse wertvolle Unterstützung bei der Bewertung des Bemaßungsschemas und der Auswirkung der Toleranzauslegung, um nicht nur Prüfmerkmale einzuhalten, sondern auch mit optimierten Toleranzen den wertschöpfenden Kompromiss von Funktion, Qualität und Kosten zu finden. Die GENIUS TOOLS ergänzen mit neuen Funktionen zukünftig die GPS-konforme Arbeit in der CAD-Konstruktion, legen die prozessorientierte CAD-Datenstrukur automatisiert nach unternehmenseigenen Arbeitsrichtlinien fest und geben dem Konstrukteur die kreative Freiheit zurück, um sich auf die wesentlichen Herausforderungen des Konstrukteursalltags zu fokussieren.

Kontakt aufnehmen

Weitere Informationen rund um ISO-GPS, MBD und Toleranzanalyse

Jetzt Kontakt mit INNEO zu ISO-GPS aufnehmen!

Newsletter Anmeldung

Für mehr Informationen rund um die Produktentwicklung, Fertigung, Visualisierung oder IT und Prozessoptimierung. Jetzt registrieren und unsere leistungsstarken Lösungen kennenlernen.

  • Schritt 1 von 3
  • Schritt 2 von 3
  • Schritt 3 von 3

Jetzt nie wieder etwas verpassen

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Anrede
*Pflichtfeld

Wir schaffen ein Arbeitsumfeld mit Freiheit und Sicherheit, in dem wir gemeinsam Innovationen fördern, Potenziale erschließen und Zukunft gestalten.

 

Möchten Sie das auch?

 

**Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Ausschließlich für gewerblichen Bedarf und öffentliche Einrichtungen. Verkauf nur innerhalb Deutschland.

© INNEO® Solutions GmbH | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB