Messen

Fachkonferenz Digitalisierung in Stuttgart

Durch alle Zeitalter hindurch gab es große Entwicklungsschritte, die Menschen vorangebracht und die Welt verändert haben. Die Digitalisierung und die neue Art Produkte zu entwickeln, verändern jetzt die Welt erneut. Bei diesem Event erfahren Sie, wie Unternehmen durch die Digitalisierung wirtschaftliche Erfolge realisieren. Spannende Vorträge, Experten Know-how, Praxistipps und Produktneuheiten warten auf Sie.

Donnerstag, 29.11.2018

ICS Messe Stuttgart

Route berechnen

09:00 bis 17:00

Zurück Jetzt anmelden

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung!

Holen Sie sich vertiefende und zusätzliche Infos rund um CAD, CAM, PDM, PLM, IoT, VR/AR, CGI und vieles mehr. Direkt im Anschluss an das PTC Forum Europe (28.11.2018, ICS Messe Stuttgart) erwartet Sie jede Menge geballtes Know-how.

Die Veranstaltung startet mit einer zentralen Keynote. Danach verteilen sich die Vorträge auf drei Räume mit Management-, Entscheider- sowie Experten-Themen. Die Zeit zwischen den Vorträgen bietet gute Chancen zum Networking, zum Einholen von Inspiration, zur individuellen Beratung oder zum Erkunden der virtuellen Welt in der VR Area.

Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

  • Eröffnung der Veranstaltung durch Thomas Wenger (Area Vice President Mobility, PTC Deutschland) und Helmut Haas (Geschäftsführer, INNEO Solutions GmbH)
  • Keynote mit Dr. Marcus Fischer (COO, ARGO-HYTOS Gruppe)
  • ANSYS-Partnervortag mit Thomas Zanzinger (Managing Director DACH, ANSYS Germany GmbH) und ANSYS-Kundenvortrag Fa. Rosswag
  • Zahlreiche Kunden- und Anwendervorträge u.a. mit ebm-papst, Lorenz, MTU / Rolls-Royce Power Systems, Vincent Systems, WAREMA und vielen mehr!
  • Creo Tipps & Tricks Vortrag 
  • Special Guest: Prof. Dr. Weinberger zu Geschäftschancen im Internet der Dinge in der Praxis
  • Vortrag zu Internet der Dinge mit Dr. Thomas Gartzen (Geschäftsführer, European 4.0 Transformation Center GmbH)
  • Große Fachausstellung mit Experten zahlreicher Technologiepartner: ANSYS, B&W Software, e-laborate, EPLAN, INNEO, INNOFACE, PTC, Software Factory und Virtual Interconnect
  • Alle anwesenden Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, an einer Verlosung von attraktiven Preisen teilzunehmen.

Alle Infos zur Fachkonferenz Digitalisierung 2018:

Veranstaltungsprogramm (PDF)

Rückblick 2017: Interview Brian Thompson (PTC), Impressionen & Teilnehmerstimmen

Im Interview: Brian Thompson

Brian Thompson (Senior Vice President & General Manager CAD, PTC) erklärt im Interview, warum auch Sie bei der nächsten Fachkonferenz Digitalisierung nicht fehlen dürfen.

Impressionen & Teilnehmerstimmen der 2017er Veranstaltung

Wenn es um die Themen CAD/CAM, PDM/PLM, IoT und VR/AR geht, führte 2017 kein Weg an dem Event-Doppelpack von PTC und INNEO vorbei, der Mitte November im ICS Messe Stuttgart ausgetragen wurde. So war der Andrang beim PTC Forum Europe (14.11.) und der Fachkonferenz Digitalisierung (15.11.) auch 2017 wieder groß und alle Sitzreihen waren voll besetzt.

bis zur Veranstaltung. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!
Jetzt anmelden
Leider zu spät
Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich. Hier finden Sie mehr Veranstaltungen.

Die Agenda am 29. November 2018:

  • 09:00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung durch Helmut Haas, Geschäftsführer INNEO und Thomas Wenger, Area Vice President Mobility, PTC Deutschland
  • 09:30 – 10:15 Uhr: Keynote – Digitalisierung hat viele Facetten (Dr. Marcus Fischer, COO, ARGO-HYTOS Gruppe)
  • 10:45 – 15:30 Uhr: Besuch der Vorträge (drei parallele Vortragsräume) und der begleitenden Fachausstellung
  • 15:30 – 16:15 Uhr: Closing-Vortrag – Geschäftschancen im Internet der Dinge in der Praxis (Prof. Dr.-Ing. Markus Weinberger, HS Aalen), Verlosung der Preise und Verabschiedung durch den Veranstalter.
  • ca. 17:00 Uhr: Veranstaltungsende

Alle Infos zur Fachkonferenz Digitalisierung 2018:

Veranstaltungsprogramm (PDF)

Die Agenda im Detail

09:00 - 09:30 Eröffnung und Begrüßung Raum C1.2.1 – EG Helmut Haas, INNEO Solutions GmbH & Thomas Wenger, PTC

Helmut Haas
Geschäftsführer, INNEO Solutions GmbH

Thomas Wenger
Area Vice President Mobility, PTC Deutschland

Neue Horizonte der Innovation

Seit 1985 sichert PTC seinen Kunden durch eine Kombination aus strategischer Vision und erfolgreicher, bewährter Technologie entscheidende Wettbewerbsvorteile. PTC Technologie ermöglicht eine schnelle Realisierung der Vorteile, die sich aus dem Verschmelzen von realer und digitaler Welt durch das IoT, erweiterte Realität, 3D-Druck, digitale Zwillinge und Industrie 4.0 ergeben. Mit PTC profitieren Unternehmen schon heute davon und können zukünftige Innovationen vorantreiben.



09:30 – 10:15 Keynote: Digitalisierung hat viele Facetten Raum C1.2.1 – EG Dr. Marcus Fischer, ARGO-HYTOS Gruppe

Dr. Marcus Fischer
Chief Operating Officer, ARGO-HYTOS Gruppe

Digitalisierung hat viele Facetten
Erfolgreiche Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie in einem global agierenden Unternehmen – Smart Products, Digital Processes and Lean Production.

ARGO HYTOS Gruppe

10:15 – 10:45 Kaffeepause / Fachausstellung Foyer
10:45 – 11:15 Prämierte Innovationen: Hightech-Prothesen in Leichtbauweise von Vincent Systems Raum C1.2.1 – EG Dr. Stefan Schulz, Vincent Systems GmbH

Dr. Stefan Schulz
Geschäftsführer, Vincent Systems GmbH
Bildquelle: Ansgar Pudenz / Deutscher Zukunftspreis

Prämierte Innovationen: Hightech-Prothesen in Leichtbauweise

Die Liste an Auszeichnungen ist lang, die Dr. Stefan Schulz mit Team für ihre Hightech-Prothesen erhalten haben. Hinter den Innovationen stecken mehrere Erfolgsbausteine: Eine zündende Idee, viele Jahre Arbeit und die passenden Softwarelösungen für CAD, Kinematik und Simulation. Lassen Sie sich inspirieren – denn was auf kleinstem Raum in den Prothesen funktioniert, lässt sich auch auf die größten Anlagen übertragen.


10:45 – 11:30 Best Practice: So gelingt der Umstieg von ModelManager nach Windchill. Hybrider CAD-Arbeitsansatz vereint parametrisches und direktes Modellieren. Raum C7.2 – OG Marco Regele & Michael Schmidt, INNEO Solutions GmbH

Marco Regele
Vertriebsbeauftragter, INNEO Solutions GmbH

Michael Schmidt
Business Development Consultant, INNEO Solutions GmbH

Best Practice: So gelingt der Umstieg von Model Manager nach Windchill. Hybrider CAD-Arbeitsansatz vereint parametrisches und direktes Modellieren.

45 Minuten geballtes Creo Elements/Direct Know-how warten auf Sie. Los geht‘s mit einem Ausblick auf Creo Elements/Direct inkl. Roadmap. Danach zeigen wir Ihnen anhand eines konkreten Kundenbeispiels, wie der Umstieg von Model Manager nach Windchill gelingt und wie damit ein hybrider CAD-Arbeitsansatz aus Creo Parametric und Creo Elements/Direct realisiert werden kann. Abschließend stellen wir die zukünftigen Anforderungen an den Produktentwicklungsprozess vor und präsentieren Vorgehensweisen und Empfehlungen dazu. Lassen Sie sich diesen Vortrag auf keinen Fall entgehen!

10:45 – 11:30 3D Modelle kunterbunt – für nahtlose Fertigung und Qualitätssicherung Raum C7.3 – OG Jan Stothfang, B&W Software

Jan Stothfang
Geschäftsführer, B&W Software

3D Modelle kunterbunt – für nahtlose Fertigung und Qualitätssicherung

Im Zuge der voranschreitenden Model-Based-Definition (MBD) Aktivitäten in den Unternehmen wird immer weiter nach alternativen und zuverlässigen Methoden zur Weitergabe und Übermittlung von geometrienahen Informationen gesucht. Ein pragmatischer Ansatz dafür ist die Verwendung von Farben und deren eindeutiger RGB Werte. Dies bietet schon heute einen stabilen und zuverlässigen Transfer an Konsumenten innerhalb und außerhalb des Unternehmens – auch über neutrale Schnittstellen hinweg.

Einige Softwareprogramme im Bereich NC-Programmierung benutzen diese Werte bereits, um die Maschinenprogrammierung weiter zu automatisieren und zu beschleunigen. Aber auch für die einfache menschliche Kontrolle bieten sich Farben sehr gut an.

Allerdings ist die Aufbringung und das Management der Farben innerhalb von Creo Parametric aktuell nur manuell möglich und für komplexe Modelle einigermaßen mühselig. Außerdem sind diese Farbzuweisungen mit keinerlei semantischen Informationen verknüpft. Wie dieser Prozess heute in Creo Parametric abgebildet werden kann, welche Problemstellungen auftreten und welche Automatisierungs- und Erweiterungsmöglichkeiten sich dabei anbieten, wird in diesem Vortrag gezeigt.

11:30 – 12:00 Die neue Markise am eigenen Haus konfigurieren – Augmented und Virtual Reality am Beispiel der Fa. WAREMA Renkhoff SE Raum C1.2.1 – EG Annalena Hüsam, WAREMA Renkhoff SE

Annalena Hüsam
Projektleitung Digital Business, WAREMA Renkhoff SE

Die neue Markise am eigenen Haus konfigurieren – Augmented und Virtual Reality am Beispiel der Fa. WAREMA Renkhoff SE

Eine neue Markise ist mehr als nur praktischer Schattenspender. Aber wie genau soll sie aussehen? Welche Farbe passt denn jetzt zur Hauswand? Und wie groß muss sie sein, dass genügend Schatten auf die Terrasse fällt? Wer sich mit diesen Fragen herumschlägt, kann mit der kostenfreien App „WAREMA Designer“ seit einem halben Jahr virtuell bereits sein neues Produkt auf der Terrasse betrachten und nach eigenen Wünschen konfigurieren. Erhalten Sie einen Einblick in den Entwicklungsprozess der Anwendung – von der anfänglichen Idee über die Konzeption bis zu Umsetzung und Vermarktung.

11:45 – 12:30 L‘OTOS, Modernisierung im Produktdatenmanagement bei der Woodward L‘Orange GmbH Raum C7.2 – OG Michael Koark, Woodward L‘Orange GmbH & Dr.-Ing. Seref Erkayhan, SEEBURGER AG

Michael Koark
Leitender Administrator Windchill und Creo, Woodward L‘Orange GmbH

Dr.-Ing. Seref Erkayhan (ohne Bild)
Head of Business Development for Product Lifecycle Management and Engineering Data Transfer, SEEBURGER AG


L‘OTOS, Modernisierung im Produktdatenmanagement bei der Woodward L‘Orange GmbH

In dem Praxisvortrag wird das Projekt L'OTOS vorgestellt, das die Auswahl und die Einführung eines PDM-Systems bei der Firma Woodward L'Orange GmbH zum Inhalt hatte. Eine weitere Anforderung war die Kopplung des ausgewählten PDM-Systems PTC-Windchill mit dem SAP-System.

Die Woodward L'Orange GmbH ist eine deutsche Maschinenbaufirma mit Sitz in Stuttgart und zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Einspritzsystemen für Großdieselmotoren.

          

11:45 – 12:30 Eine smarte Fabrik für intelligente Messgeräte: Wie digitalisiert man die Wasserversorgung von morgen und welche Untiefen hat man dabei zu umschiffen? Raum C7.3 – OG Dr. Dietmar Grimm, Lorenz GmbH & Co. KG

Dr. Dietmar Grimm
Leiter Innovationen und Projekte, Lorenz GmbH & Co. KG

Eine smarte Fabrik für intelligente Messgeräte: Wie digitalisiert man die Wasserversorgung von morgen und welche Untiefen hat man dabei zu umschiffen?

Die mittelständische Lorenz GmbH & Co. KG mit Sitz im baden-württembergischen Schelklingen ist Spezialist für Durchflussmessung und deutscher Technologieführer in den Bereichen der Wohnungs-, Haus- und Großwasserzähler. Dr. Dietmar Grimm - Leiter Innovationen und Projekte bei Lorenz - schildert den komplexen Transformationsprozess des mittelständischen Familienunternehmens vom traditionellen Fertigungsbetrieb zum Vorreiter für Industrie 4.0, der mit smarten Messgeräten, vollvernetzer und ressourceneffizienter Produktion, umfassendem Hygienekonzept und innovativen Services die Digitalisierung der Wasserversorgung maßgeblich mitgestaltet.

Lorenz GmbH

12:00 – 12:30 Internet-of-Production – Potenziale der digitalen Transformation am Beispiel der e.GO Mobile AG Raum C1.2.1 – EG Dr. Thomas Gartzen, MBA

Dr. Thomas Gartzen, MBA
Geschäftsführer, European 4.0 Transformation Center GmbH


Internet-of-Production – Potenziale der digitalen Transformation am Beispiel der e.GO Mobile AG
Die digitale Transformation produzierender Unternehmen erstreckt sich von digitalen Kundenprozessen über die vernetzte Produktion bis zu agilen Entwicklungsumgebungen. Ein strategischer Kompass zur Umsetzung dieses digitalen Wandels bildet die ganzheitliche IT-Architektur „Internet-of-Production“. Am Beispiel des Elektroauto-Startup e.GO Mobile AG wird ersichtlich, welche disruptiven Möglichkeiten sich einem konsequent digitalisierten Unternehmen bieten.



12:30 – 13:30 Mittagspause Foyer
13:30 – 14:15 Partnerschaft ANSYS – INNEO, ANSYS Echtzeit-Simulation und Kundenvortrag Fa. Rosswag GmbH Raum C1.2.1 – EG Helmut Haas, INNEO & Thomas Zanzinger, ANSYS & Bojan Radmanović & ANSYS & Dr. Sven Donisi, Rosswag

Helmut Haas
Geschäftsführer, INNEO Solutions GmbH

Thomas Zanzinger
Managing Director DACH, ANSYS Germany GmbH

Simulation verbindet, Partnerschaft ANSYS - INNEO

  • Welche Vorteile erlangen Sie durch die enge Partnerschaft zwischen ANSYS – PTC – INNEO?
  • Welchen Nutzen ziehen Sie aus den neuen Simulationslösungen?
  • Wie beschleunigt Simulation die Produktentwicklung besonders beim Digital Twin und IOT?


Bojan Radmanović
Senior Application Engineer, ANSYS

Konstruktionsoptimierung mittels Echtzeit-Simulation

Echtzeit-Simulation verändert die Produktentwicklung, ANSYS Discovery Live bietet den Konstruktions-Ingenieuren Einblicke in jede ihrer vielen Konstruktionsentscheidungen, die sie während des gesamten Produktentwicklungsprozesses treffen. Diese Erkenntnis ermöglicht es ihnen, qualitativ hochwertigere Produkte zu entwickeln und gleichzeitig die Produkt- und Entwicklungskosten zu senken.


Dr.-Ing. Sven Donisi
Geschäftsführer, Rosswag GmbH

Metall 3D-Druck in einer ganzheitlichen Prozesskette – Herausforderungen und Chancen

  • Prozesskette Metall 3D-Druck (Simulation und Engineering, Metallpulvererzeugung, Metall 3D-Druck, Postprocessing, Qualitätssicherung)
  • Ausblick zu Simulationsthemen im 3D-Druck

Die Rosswag GmbH ist hauptsächlich unter dem Namen Edelstahl Rosswag bekannt für die über 100jährige Erfahrung beim Umgang mit Metallwerkstoffen. Gegründet im Jahr 1911 ist der familiengeführte Betrieb mit über 200 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Anbieter für Freiformschmiedeprodukte bis 4,5 t Stückgewicht, die in einer ganzheitlichen Prozesskette firmenintern gefertigt werden. Das tiefgreifende Know-how in den Fertigungs- und Prüfprozessen spiegelt sich in der hohen Qualität der Endprodukte wieder, welche unter großen Belastungen beispielsweise in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Energiemaschinenbau eingesetzt werden. Mit über 30 Mitarbeitern alleine im Bereich der Qualitätssicherung werden individuelle Prozessablaufpläne festgelegt, um die spezifischen Anforderungen an die mechanisch-technologischen Bauteileigenschaften einhalten zu können. Zudem werden die Produkte nach dem Schmiedeprozess, der Wärmebehandlung oder der CNC-Bearbeitung im eigenen Prüf- und Werkstofflabor auf die qualitätsrelevanten Eigenschaften hin untersucht.
Die im Jahr 2014 gegründete Division Rosswag Engineering erweitert das Produktportfolio um Ingenieurdienstleistungen und innovative Fertigungsverfahren. Die Eingliederung des additiven Fertigungsverfahrens Selektives Laserschmelzen (SLM) ermöglicht die Herstellung funktionsoptimierter, metallischer Bauteile ergänzend zum Schmiedebetrieb. Das über Jahrzehnte aufgebaute Know-how im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik dient in Verbindung mit der ganzheitlichen, firmeninternen Prozesskette als Grundlage, um den Zukunftsbereich auf- und auszubauen. Die im Unternehmen integrierte Abteilung der additiven Fertigung wurde im Jahr 2017 um die firmeninterne Metallpulverherstellung für die Materialentwicklung ergänzt.

13:30 – 14:00 Automatisierte Überarbeitung von 180.000 Baugruppen und rund 30.000 Familientabellen mit GENIUS TOOLS Model Processor Raum C7.2 – OG Markus Zimmermann, MTU / Rolls-Royce Power Systems

Markus Zimmermann
CAD-Keyuser, MTU / Rolls-Royce Power Systems

Automatisierte Überarbeitung von 180.000 Baugruppen und rund 30.000 Familientabellen mit GENIUS TOOLS Model Processor

Die Rolls-Royce Power Systems setzte den GENIUS TOOLS Model Processor von INNEO zur Überarbeitung von über 180.000 Baugruppen und rund 30.000 Familientabellen ein.

 

 

 

13:30 – 14:00 Digitalisierte Fertigung bei ebm-papst: Durchgängige Prozesskette vom CAD-Modell zur Maschine Raum C7.3 – OG Sascha Nunn, CAD/CAM Key-User, ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG

Sascha Nunn
CAD/CAM Key-User, ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG

Digitalisierte Fertigung bei ebm-papst: Durchgängige Prozesskette vom CAD-Modell zur Maschine

Als weltweiter Innovationsführer bei Ventilatoren und Motoren bietet ebm-papst mit über 20.000 unterschiedlichen Produkten für praktisch jede Aufgabe in der Luft- und Antriebstechnik die passende Lösung. Sascha Nunn schildert in seinem Vortrag die durchgängige Prozesskette vom CAD-Modell bis hin zur Maschine.

 

14:30 – 15:15 Tipps & Tricks für die Anwendung von Creo Raum C7.2 – OG Jacques Weijtmans, INNEO Solutions GmbH

Jacques Weijtmans
Produktmanagement, INNEO Solutions GmbH

Tipps & Tricks für die Anwendung von Creo

Seit Jahren der beliebteste Vortrag auf den PTC Events in Stuttgart.

 

14:30 – 15:15 Innovation statt Administration! Servicekonzepte von INNEO machen‘s möglich Raum C7.3 – OG Peter Behnisch & Michael Walter, INNEO Solutions GmbH

Peter Behnisch
Executive Vice President, INNEO Solutions GmbH

Innovation statt Administration! Servicekonzepte von INNEO machen‘s möglich

Virtual Desktop Infrastructure (VDI) – VDI@Cloud – INNEO Cloud – Managed Service Anforderungen – PLM-Managed Service

Michael Walter
Vertriebsleiter Informationstechnologien & Prozessoptimierung, INNEO Solutions GmbH

15:30 – 16:15 Closing-Vortrag: Geschäftschancen im Internet der Dinge in der Praxis. Danach Verlosung der Preise und Verabschiedung durch den Veranstalter. Raum C1.2.1 – EG Prof. Dr.-Ing. Markus Weinberger, HS Aalen

Prof. Dr.-Ing. Markus Weinberger
Professor Internet der Dinge, HS Aalen

Geschäftschancen im Internet der Dinge in der Praxis

  • Überblick zu Geschäftsmodellen im Internet der Dinge
  • Intelligente Produkte bieten enorme Wachstumsgelegenheiten
  • Erfolgreich Produkte und Dienstleistungen integrieren

Prof. Dr.-Ing. Markus Weinberger ist seit 2016 Professor im Studiengang Internet der Dinge an der Hochschule Aalen. Davor hat er seit 2012 das Bosch Internet of Things Lab an der Universität St. Gallen und der ETH Zürich aufgebaut und geleitet. Er hat diverse Artikel zu Anwendung des Internet der Dinge und zu entsprechenden Geschäftsmodellinnovationen publiziert. Seit 2013 beschäftigt er sich intensiv mit Blockchain-Technologie und deren Anwendung im Internet der Dinge.

ca. 17:00 Veranstaltungsende

Die Fachkonferenz Digitalisierung finden Sie hier:

ICS Messegelände
Deutschland

Ihre Anmeldung zur Fachkonferenz Digitalisierung

Anrede*

* Pflichtfeld. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

* Pflichtfeld

Anrede
Anrede
Anrede
Anrede

Ihr Ansprechpartner

Margit Sanders
Margit Sanders

Margit Sanders

Telefon:

+49 (0) 7961 890-158

E-Mail

msanders@inneo.com

Newsletter Anmeldung

Sie benötigen leistungsstarke Lösungen rund um Produktentwicklung, Fertigung, Visualisierung oder IT und Prozessoptimierung?

Melden Sie sich jetzt für Ihren individuellen Newsletter an.

  • Schritt 1 von 3
  • Schritt 2 von 3
  • Schritt 3 von 3

Jetzt nie wieder etwas verpassen

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Anrede

Ihre Innovationskraft und Produktivität zu steigern – das ist unser Anspruch. In 5 Dimensionen zeigen wir unseren Service und gleichzeitig Ihren Kunden­nutzen:

 

Sehen Sie selbst: Give me five!

 

**Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Ausschließlich für gewerblichen Bedarf und öffentliche Einrichtungen. Verkauf nur innerhalb Deutschland.

© INNEO Solutions GmbH | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB