Immer auf dem neuesten Stand

Hier informieren wir Sie über aktuelle Themen, Ereignisse und Neuigkeiten sowie Veranstaltungen rund um INNEO Solutions.

3 Fragen an...

1504/2010

Die Berichte über gescheitere IT-Projekte sind ebenso legendär wie zahlreich. Ebenso klar ist die Ursache für das Scheitern nur selten in den Tücken der Technik zu sehen, sondern vielmehr meistens in mangelnder Kommunikation und Zusammenarbeit sowie organisatorischen Fehlern. Abhilfe schaffen kann hier nur ein Konsequentes IT-Projektmanagement. Daher haben wir bei zwei Experten nachgefragt, inwiefern unterstützende Software-Tools, die früher eher für Riesenprojekt in Großkonzernen gedacht waren, sich heute auch schon für den Mittelstand eignen.

ITM: Woran merkt ein mittelständicher Unternehmer, dass er über den Einsatz eines professionellen Tools für das IT-Projektmanagement nachdenken sollte?

Peter Behnisch: Wenn man sich immer wieder die gleichen Fragen stellt, zum Beispiel: Wo stehen wir in Projekt 4711? Was passiert, wenn wir beim Applikationskompatibilitätstest zwei Wochen in Verzug kommen? Oder welcher meiner Mitarbeiter kann sich als Projektleiter um das Projekt „Neues CRM“ kümmern?


<<
Links: Peter Behnisch, INNEO Solutions; Rechts: Michael Tufar, CA Deutschland GmbH

Links: Peter Behnisch, INNEO Solutions; Rechts: Michael Tufar, CA Deutschland GmbH

>>
  • Firma: INNEO Solutions GmbH
  • Themen: IT-Projektmanagement
  • Erschienen in: IT-MITTELSTAND, 04|2010